Google My Business Leitfaden 2021

Google My Business ist ein kostenloser, leicht zu verwaltender, digitaler Branchenbucheintrag bei Google. Damit können Unternehmen ihre Sichtbarkeit in der Google-Suche und bei Google Maps deutlich steigern. Der Eintrag stellt Kunden wichtige Informationen zur Verfügung und lässt sich ganz einfach erstellen und verwalten.

Um einen erfolgreichen Eintrag bei My Business zu erstellen, braucht es eigentlich nicht viel – wie unser kleiner Leitfaden zeigt. Viel Erfolg!

1. Was kann Google My Business?

1.1 Informieren

  • Informationen bereitstellen wie Adresse und Öffnungszeiten des Unternehmens.
  • Produkte, Dienstleistungen oder spezielle Aktionen und Angebote kommunizieren.
  • Der Eintrag erscheint in der Google Suche und bei Google Maps.
  • Man verdoppelt die Chance, von Verbrauchern als seriös eingestuft zu werden.

1.2 Interagieren

  • Interaktion mit dem Kunden durch das Lesen und Beantworten von Rezensionen
  • oder direkt gestellten Fragen.
  • Einblick in das Unternehmen durch Fotos geben.

1.3 Analysieren

  • Wie haben potenzielle Kunden nach meinem Unternehmen gesucht?
  • Woher stammen sie?
  • Wie oft wurde mein Unternehmen aus der Google-Suche heraus angerufen?
  • Es können Kampagnen erstellt und ihre Leistung überwacht werden.

2. Einen Google My Business-Eintrag anlegen und das Unternehmen bestätigen

Hinweis: Für das Anlegen eines Google My Business-Eintrags wird ein Google-Konto benötigt. >> Bei Google Anmelden

2.1 Ein Unternehmen bei My Business anlegen.

Anmeldebildschirm
Unternehmen suchen
Namen hinterlegen
Kategorie auswählen
Einzugsgebiet festlegen
Adresse hinterlegen
Genaue Markierung auf Karte festlegen
weiteres Einzugsgebiet festlegen
Telefon und Website hinterlegen
  1. Unter folgendem Link mit dem Google-Konto bei My Business anmelden: Zu Google My Business
  2. Die Adresse des Unternehmens eingeben. Möglicherweise muss auf einer Karte die Position des entsprechenden Standorts markiert werden.
  3. Dabei wird festgelegt, ob Kunden direkt am Unternehmensstandort bedient werden oder nicht. Ein Malerbetrieb z.B. bietet seine Dienstleistungen direkt beim Kunden innerhalb eines bestimmten Einzugsgebietes an. Ein Unternehmen mit einem physischen Standort, welches auch außerhalb des Standorts tätig ist, kann sein Einzugsgebiet zusätzlich angeben, z.B. ein Lieferservice, der Speisen auch zum Abholen anbietet.
  4. Als nächstes wird die passende Unternehmenskategorie gewählt. Es gibt eine Hauptkategorie und die Option, weitere Nebenkategorien auszuwählen.
  5. Im letzten Schritt werden Telefonnummer und/oder Website-URL eingegeben.
  6. Bevor die Bestätigung beantragt wird, sollten Sie die Informationen noch einmal überprüfen. Der Standort kann auch erst später bestätigt werden, die Angaben bleiben gespeichert.
Von links nach rechts: Nur Ladengeschäft, Einzugsgebiet und Ladengeschäft und nur Einzugsgebiet.

Wichtig: Erst nach erfolgreicher Bestätigung ist der My Business Eintrag für die Öffentlichkeit sichtbar!

Was tue ich, wenn es schon einen My Business-Eintrag für mein Unternehmen gibt, ich aber keinen Zugriff drauf habe?

Oft gibt es schon einen Google My Business-Eintrag für den ausgewählten Standort. Vielleicht wurde er von einem ehemaligen Mitarbeiter angelegt oder auch von Google automatisch erstellt. In diesem Fall kann die Inhaberschaft des Unternehmens übertragen werden. Das geht so >> Primäre Inhaberschaft eines Profils übertragen

Was tue ich, wenn es einen alten My Business-Eintrag an meinem Unternehmensstandort gibt?

Manchmal kann es vorkommen, dass es an dem Standort schon einen Eintrag für ein vorheriges Unternehmen gibt, z.B. von einem Vormieter. Hier macht es keinen Sinn, den Anspruch auf diesen Eintrag zu erheben. Das Unternehmen sollte als geschlossen markiert werden. Danach kann ein neuer Google My Business-Eintrag erstellt werden.

2.2 Den My Business-Eintrag bestätigen: Das Bestätigungsverfahren einleiten.

Nachdem das Unternehmen angelegt wurde, muss es von Google verifiziert werden. Das schützt den Eintrag vor Nachahmern. Damit wird die Inhaberschaft und die Berechtigung zur Verwaltung des Eintrags bestätigt und dass die Informationen stimmen. Die meisten Unternehmen erhalten dazu eine Bestätigungspostkarte von Google.

3.3 Die Postkarte ist da: Das Bestätigungsverfahren abschließen.


So wird das Bestätigungsverfahren abgeschlossen:

  1. Bei My Business anmelden

    unter dem Link bei My Business anmelden

  2. Unternehmen bestätigen:

    Auf „Jetzt bestätigen“ bei „Bestätigung erforderlich“ klicken oder im Menü auf der linken Seite auf „Standort bestätigen“ klicken

  3. Anweisungen folgen

    Den Bestätigungscode auf der Postkarte hinterlegen

  4. Herzlichen Glückwunsch

    Das Unternehmen ist bestätigt. Nun können Fotos hochgeladen, auf Rezensionen geantwortet und Unternehmensdaten weiter bearbeitet werden.

Hinweis: Es kann einige Wochen dauern, bis die Informationen zum Unternehmen auf Google zu sehen sind. Das Unternehmensprofil sollte regelmäßig überprüft werden. Die Suchergebnisse können unter verschieden Gründen variieren.

3. Den Google My Business-Eintrag optimieren.

Holen Sie mehr aus Ihrem Unternehmensprofil heraus.

3.1 Informationen zum Unternehmen immer auf dem neusten Stand halten.

Folgende Informationen sollten bei My Business hinterlegt und auf Stand gehalten werden:

  1. Öffnungszeiten: Es können auch besondere Öffnungszeiten für z.B. Feiertage hinterlegt werden.
  2. Anschrift: Ändert sich die Adresse, so muss die die Verifizierung noch einmal durchgeführt werden.
  3. Telefonnummer
  4. Kategorie: Angabe zur Art des Unternehmens. Es können neben der Hauptkategorie auch noch weitere Kategorien vergeben werden. 
  5. Website: Optional (für einen My Business-Eintrag benötigen sie keine Website)

Ändern sich die Unternehmensinformationen wie z.B. die Öffnungszeiten oder die Telefonnummer, sollten diese sofort bei My Business aktualisiert werden. Viele Kunden besuchen heutzutage nicht mehr die Website, wenn sie die erforderlichen Informationen auch bei My Business finden.

3.2 Den Eintrag ansprechend gestalten.

Durch eine Optimierung hebt sich der Eintrag vom Wettbewerb ab und außerdem kann das Ranking in den lokalen Suchergebnissen verbessert werden. Optimierungen können sein:

3.2.1 Fotos hochladen.

Um sein Unternehmen bestmöglich zu präsentieren, sollten aussagefähige Bilder zum Branchenbucheintrag hinzugefügt werden. Durch Bilder wird der Eintrag besser wahrgenommen und häufiger angeklickt. Neben dem Logo und dem Titelbild (welches als erstes bei Google Maps angezeigt wird) können auch noch Aufnahmen von Produkten oder Dienstleistungen oder vom Standort selbst (Innen- und Aussenaufnahmen) hochgeladen werden. Google My Business schlägt schon passende Kategorien zum Hochladen vor, je nachdem welche Hauptkategorie beim Eintrag hinterlegt wurde. So wird z.B. bei einem Restaurant die Möglichkeit geboten, Bilder der Speisen hochzuladen. Bei einem Steuerberater wiederum Bilder der Innenräume oder der Mitarbeiter bei der Arbeit.

Fotos sollten mindestens 720 Pixel breit und 720 Pixel hoch sein sowie im JPG- oder PNG-Format vorliegen. 

Tipp: Damit die Bilder dem Standort immer richtig zugeordnet werden können, macht es Sinn, sie vor dem Hochladen mit einem Geo-Tag zu versehen. Wie das genau geht, haben wir in diesem Beitrag erklärt: Google MyBusiness Hack 2020: Geotagging

3.2.2 Kundenrezensionen kommentieren.

Google My Business ermöglicht es Kunden, Rezensionen zu hinterlassen. Positives Feedback spricht nicht nur für das Unternehmen, es zieht auch gleichzeitig neue Kunden an. Es macht Sinn, die Rezensionen zu kommentieren (positive wie negative). Die Antworten erscheinen öffentlich und sind für jeden einsehbar.

Hinweis: Aktuell sind die Rezensionen auf Google My Business der wichtigste Rankingfaktor für den Eintrag. Je mehr Rezensionen und je mehr aktuelles Feedback man erhält, desto relevanter schätz Google den Eintrag ein und lässt ihn in der Google-Suche und bei Google Maps vor der Konkurrenz erscheinen.

3.2.3 Statistiken ansehen.

Statistiken helfen dabei, die Effektivität des Eintrags auszuwerten. Unter dem Reiter „Statistiken“ bei My Business werden viele interessante Informationen hinterlegt, z.B.: Wie oft wurde der Beitrag aufgerufen? Wie viele Personen haben den Weg zum Geschäft durch Google Maps gefunden?

Hinweis: Google verschickt monatlich auch eine Zusammenfassung der Leistung per E-Mail an die im Konto hinterlegte E-Mail-Adresse.

4. Die Sichtbarkeit des My Business-Eintrags verbessern – Eine Checkliste.

Ein Nutzer sucht auf seinem Smartphone nach einem chinesischen Restaurant. Ihm werden dann die passenden Restaurants in der Nähe aufgeführt. Es handelt sich hierbei um lokale Suchergebnisse die ihm in Google Maps oder auch in der Google Suche angezeigt werden.

Nun kann es aber vorkommen, dass Ihr Unternehmen nicht oder nicht an oberster Stelle in den lokalen Suchergebnissen angezeigt wird. Um die Sichtbarkeit in der Google Suche zu erhöhen, sollte der Google My Business-Eintrag immer vollständig, richtig und interessant sein. Das betrifft diese Punkte:

Korrekte und Lückenlose DatenGoogle bevorzugt lückenlose und korrekte Informationen, da sie den Suchanfragen besser zugeordnet werden können.
Standort immer bestätigenUnbestätigte Einträge werden in den Suchergebnissen nicht angezeigt.
Aktuelle ÖffnungszeitenÖffnungszeiten sollten immer aktuell sein (einschließlich spezieller Öffnungszeiten an Feiertagen und zu besonderen Anlässen)
Auf Rezensionen regierenDie Reaktion auf Kundenrezensionen zeigt, dass Kundenfeedback ernst genommen und geschätzt wird. Positive und aussagekräftige Rezensionen erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass neue Kunden das Geschäft besuchen oder die Dienstleistung in Anspruch nehmen.
Fotos hinzufügenDurch das Hinzufügen von aussagekräftigen Fotos können Produkte und/oder Dienstleistungen besser präsentiert werden.
Folgende Punkte sollten immer aktuell und richtig sein, um sein Ranking in den lokalen Suchergebnissen zu verbessern.

5. Rankingfaktoren in lokalen Suchergebnissen – So setzt sich das Google My Business-Ranking zusammen.

Die lokalen Rankingfaktoren sind Relevanz, Entfernung und Bekanntheit bzw. Bedeutung. Durch Kombination dieser Faktoren werden die besten Treffer für die Suchanfrage gefunden. So kann es sein, dass beispielsweise das Angebot eines weiter entfernten Unternehmens nach dem Algorithmus von Google eher der Suchanfrage entspricht. Dann wird dieses Unternehmen in den Suchergebnissen vor dem näher gelegenen Unternehmen aufgelistet.

5.1 Relevanz

Durch „Relevanz“ wird bestimmt, inwieweit ein Unternehmensprofil mit dem Gesuchten übereinstimmt. Damit Google den eigenen Eintrag am besten bestimmten Suchanfragen zuordnen kann, bedarf es lückenloser und ausführlicher Angaben.

5.2 Entfernung

Google überprüft, wie weit ein Suchergebnis von dem in der Suche genannten Ort entfernt ist. Wird in der Suchanfrage keine Ortsangabe genannt, wird die Entfernung anhand der Standorteinstellungen des Suchers berechnet.

5.3 Bekanntheit und Bedeutung

Ein berühmtes Museum oder Hotel, oder auch eine bekannte Fastfood-Kette sind vielen Nutzern ein Begriff und somit bekannter als andere. Das wird im lokalen Ranking berücksichtigt. Außerdem werden für die Bekanntheit bzw. die Bedeutung auch Informationen aus dem Web – beispielsweise über Artikel oder Verzeichnisse – berücksichtigt. Auch Google-Rezensionen fließen in das Ranking in lokalen Suchergebnissen ein: Je mehr Rezensionen und positive Bewertungen ein Unternehmen erhält, desto besser kann sein Ranking ausfallen.

Darüber hinaus spielt auch die Position des Unternehmens in den Websuchergebnissen eine Rolle. Die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) gelten auch hier.

Tipp: Ein besseres lokales Ranking bei Google kann nicht eingefordert werden, auch nicht gegen Bezahlung. Details zum genauen Suchalgorithmus werden von Google geheim gehalten, damit das Rankingsystem für alle so fair wie möglich bleibt.

Ein Gedanke zu ”Google My Business Leitfaden 2021

  1. Der Beitrag ist richtig gut gelungen. Ich bin nämlich auch gerade dabei ein Unternehmen für Google My Business einzutragen. Oft sind die einfachsten Dinge trotzdem kompliziert, da hilft so ein Leitfaden definitiv weiter. Danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben