YouTube SEO – 10 Tipps für die YouTube Optimierung

YouTube ist eine der beliebtesten Video-Plattformen im Internet. Besonders die junge Zielgruppe verbringt viel Zeit auf diesem Kanal. Doch YouTube ist mehr als nur Bewegtbild: YouTube fungiert als eigene Suchmaschine. Viele User suchen direkt über YouTube und nicht bei Google. Daher bietet die Plattform eine wichtige Präsenzmöglichkeit für Unternehmen. Neben Suchmaschinenoptimierung auf Google ist auch YouTube SEO eine wichtige Marketingmaßnahme.

 

In wenigen Schritten zur YouTube SEO-Optimierung

Mit den folgenden 10 Tipps zum YouTube SEO erreichen Sie eine bessere Auffindbarkeit Ihrer Videos und ein höheres Ranking.

  1. Keywords
  2. Titel
  3. Beschreibung
  4. Tags
  5. Thumbnail
  6. Dateiname
  7. Kategorie
  8. User-Interaktion
  9. Untertitel
  10. Kanaloptimierung

 

1. Keywords

Ähnlich wie bei Google sind auch auf YouTube Keywords für ein gutes Ranking in den Suchergebnissen relevant. Deshalb sollten Sie für jedes Video überprüfen, für welche Keywords Sie ranken möchten.

Relevante Suchbegriffe finden Sie zum Beispiel durch die Suggest-Option direkt bei YouTube. Hier können Sie Ihr Hauptkeyword eingeben und bekommen von YouTube passende Suchanfragen angezeigt. Alternativ können Sie auch bereits vorhandene Keywords aus Ihrer Google Keywordrecherche verwenden. Diese sind in der Regel sehr ähnlich zu den Suchbegriffen auf YouTube.

Die Keywords bringen Sie dann im Titel und in der Beschreibung Ihres Videos unter. Auch im Dateinamen und bei den Tags dürfen die relevanten Keywords nicht fehlen.

 

2. Titel

Im Titel bringen Sie den Inhalt Ihres Videos auf den Punkt. In maximal 100 Zeichen wecken Sie das Interesse des Users. Hierbei sollten Sie das Hauptkeyword an den Anfang stellen.

 

3. Beschreibung

In der Beschreibung können Sie ausführlicher auf den Inhalt des Videos aufmerksam machen. Die Beschreibung soll dabei nicht das Video ersetzen, sondern Neugierde wecken.

Nur die ersten 100 bis 120 Zeichen der Beschreibung werden in den Suchergebnissen angezeigt. Hier sollten Sie die wichtigsten Keywords unterbringen und prägnant den Inhalt des Videos zusammenfassen.

Der restliche Beschreibungstext erscheint durch einen Klick auf den Button „Mehr anzeigen“. Insgesamt kann die Beschreibung 5.000 Zeichen lang sein. Im unteren Teil können Sie auch passende Longtail-Keywords unterbringen. Verlinken Sie auch weitere passende Videos von Ihrem Kanal oder thematisch passende Landingpages.

 

4. Tags

In den Tags bringen Sie Ihre wichtigsten Keywords unter. Die Tags geben YouTube Auskunft über den Inhalt Ihres Videos. Verwenden Sie das Hauptkeyword sowie 3-4 ähnliche Varianten desselben Keywords. Die Tags sollten nicht unterschiedliche Themen bzw. Suchintentionen ansprechen, da YouTube Ihr Video dann nicht genau zuordnen kann.

 

5. Thumbnail

Natürlich hat auch die visuelle Gestaltung des Thumnails einen positiven Einfluss auf Ihr Ranking. Denn je mehr User auf Ihr Video klicken, desto relevanter stuft es YouTube ein. Achten Sie bei der Gestaltung des Thumbnails auf einen aussagekräftigen Bildausschnitt. Das Thumbnail soll Neugierde der User wecken und zum Inhalt des Videos passen.

 

6. Dateiname

Auch im Dateinamen des Videos bringen Sie Ihr Hauptkeyword unter. Dies signalisiert YouTube erneut, worum es in Ihrem Video geht.

 

7. Kategorie

Wählen Sie beim Upload Ihres Videos eine passende Kategorie aus. Die Kategorien sind für die angezeigten Video-Vorschläge bei den Usern relevant.

 

8. User-Interaktion

Eine hohe User-Interaktion wirkt sich positiv auf das Ranking Ihrer Videos aus. Regen Sie daher Kommentare unter den Videos an, indem Sie die Betrachter ganz einfach danach fragen. Auch Likes und Kanal-Abonnements signalisieren YouTube, dass den Usern Ihr Video gefällt.

 

9. Untertitel

Untertitel im Video sind nicht nur Bestandteil der Barrierefreiheit. Sie sind auch von Suchmaschinen lesbar und geben diesen daher weitere Informationen zum Inhalt des Videos. Achten Sie bei der automatischen Erstellung der Untertitel auf mögliche Fehler.

 

10. Kanaloptimierung

Zu guter Letzt können Sie auch Ihren Kanal selbst optimieren. Geben Sie die Kanalinformationen vollständig an und halten Sie diese auf dem aktuellen Stand. Auch in die Kanalbeschreibung können Sie übergeordnete Keywords einfügen, die für Ihren gesamten Kanal relevant sind. Hier ist zudem Platz für Verlinkungen zur Website und weiteren Social-Media-Kanälen.

 

Sie benötigen Hilfe bei der Optimierung Ihres YouTube-Kanals? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail. Wir kennen uns in Sachen YouTube SEO aus und verbessern das Ranking Ihrer Videos.

3 Gedanken zu „YouTube SEO – 10 Tipps für die YouTube Optimierung

  1. Danke für die Zusammenfassung. Habe schon einiges in Youtube Tutorials dazu gesehen, aber zum Beispiel das mit dem Dateinamen oder auch den Untertiteln wusste ich noch nicht. Von daher vielen Dank für die Infos! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben